Bundeskammer der gewerblichen Wirtschaft

Bundeskammer der gewerblichen Wirtschaft
f
Федеральная палата экономики
объединение земельных палат экономики, представляющее их интересы на федеральном уровне - корпоративная организация предпринимателей с обязательным членством

Австрия. Лингвострановедческий словарь. . 2003.

Нужен реферат?

Смотреть что такое "Bundeskammer der gewerblichen Wirtschaft" в других словарях:

  • Bundeskammer der gewerblichen Wirtschaft — Bundeskammer der gewerblichen Wirtschaft,   in Österreich die aufgrund des Handelskammergesetzes vom 24. 7. 1946 eingerichtete zentrale und umfassende Interessenvertretung der Unternehmen des Gewerbes, der Industrie, des Handels, des Kredit und… …   Universal-Lexikon

  • Bundeskammer der gewerblichen Wirtschaft — Wirtschaftskammer Österreich Staatliche Ebene Stellung der Behörde Gegründet Hauptsitz in Wien Behördenleitung …   Deutsch Wikipedia

  • Bundeskammer — ist in Österreich eine veraltete Bezeichnung für folgende Institutionen: Bundeskammer der gewerblichen Wirtschaft (kurz: Bundeswirtschaftskammer), siehe Wirtschaftskammer Österreich Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Träger des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich — In dieser Liste sind Träger des Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich angeführt. Die Kurzbemerkung nach dem Namen soll den Grund bzw. die Funktion der Person am bzw. vor dem Verleihungstag ersichtlich machen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Wirtschaftskammer Österreich — Osterreich   Wirtschaftskammer Österreich Österreichische Behörde …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Mussil — (* 30. September 1911 in Mödling; † 21. Februar 1999 in Klosterneuburg war ein österreichischer Politiker (ÖVP) und Generalsekretär der Bundeskammer der gewerblichen Wirtschaft. Er war von 1964 bis 1966 Mitglied des Bundesrates und von 1966 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Scherrer — (* 31. Dezember 1908 in Neumarkt an der Ybbs; † 26. Oktober 1989 in Herzogenburg) war ein österreichischer Politiker (ÖVP) und Kaufmann. Scherrer war von 1954 bis 1964 Abgeordneter zum Landtag von Niederösterreich und von 1964 bis 1975… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Korinek — (* 7. Dezember 1940 in Wien) ist ein österreichischer Verfassungsjurist. Von 1978 bis 2008 war er Mitglied des österreichischen Verfassungsgerichtshofs und vom 1. Jänner 2003 bis 30. April 2008 dessen Präsident. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Lakowitsch — (* 5. Februar 1897 in Wien; † 2. Februar 1975 in Wien) war ein österreichischer Schustermeister und Politiker (ÖVP). Lakowitsch war Wiener Landtagsabgeordneter und Mitglied des Gemeinderats, Abgeordneter zum Nationalrat und Bundesrat sowie… …   Deutsch Wikipedia

  • Industrie- und Handelskammer — IHK * * * ◆ In|dus|trie und Hạn|dels|kam|mer 〈f. 19; Abk.: IHK〉 Dienststelle, Interessenvertretung der Industrie u. des Handels; →a. DIHT ◆ Die Buchstabenfolge in|dus|tr... kann in Fremdwörtern auch in|dust|r... getrennt werden. * * *… …   Universal-Lexikon

  • Ingrid Tichy-Schreder — (* 3. Dezember 1941 in Wien) ist eine österreichische Unternehmerin und ehemalige Politikerin (ÖVP). Tichy Schreder war zwischen 1979 und 1999 Abgeordnete zum Nationalrat. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung und Beruf 2 Politik 3 …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»